🐱 Artikel der dpa in verschiedenen Printprodukten

Die dpa war bei Ines Kosin vor Ort, um ĂŒber Landschildkröten zu berichten, was wiederum zahlreiche Printmedien veröffentlichten.

🐱 Artikel der dpa in verschiedenen Printprodukten

Die dpa war bei Ines Kosin vor Ort, um ĂŒber Landschildkröten zu berichten, was wiederum zahlreiche Printmedien veröffentlichten.

Ähnliche Kategorien

So entstanden die Bilder fĂŒr den Bericht

Und das ist daraus geworden

… erschienen ist der Bericht (s.u.) dann in verschiedenen Printmedien

Flensburg (dpa) An schönen Tagen sitzt Ines Kosin gerne mit einer Kaffeetasse in der Hand auf einem Stein und beobachtet ihre Griechischen Landschildkröten. Manchmal mĂŒsse sie selbst lachen, wie sie aufblĂŒhe, wenn sie die Tiere in ihrem weitlĂ€ufigen Freigehege sieht, sagt Kosin. “Es ist so ein schönes GefĂŒhl, diese Tiere zu sehen, einfach wunderbar”, schwĂ€rmt sie.

Schon lange ist Kosin fasziniert von den Reptilien, die bis zu 80 Jahre alt werden. Inzwischen hĂ€lt sie nicht nur selbst 30 Schildkröten, sie hat auch ein Buch ĂŒber die artgerechte Haltung geschrieben. “Der hĂ€ufigste Fehler ist leider die Terrarienhaltung”, beklagt Kosin. Das Terrarium sei auf Dauer zu trocken und schade der Gesundheit der Reptilien, erklĂ€rt auch der Tierarzt Fritz Karbe von der TierĂ€rztlichen Vereinigung fĂŒr Tierschutz. Die Griechische Landschildkröte braucht eine sonnige Freilandanlage. Außerdem brauchen die Tiere ein GewĂ€chshaus oder ein FrĂŒhbeet, in das sie sich bei schlechtem Wetter zurĂŒckziehen können.
Ein Tier, das bis zu 25 Zentimeter lang werden kann, braucht mindestens zehn Quadratmeter Lebensraum. FĂŒr jede weitere Schildkröte sollten Halter zusĂ€tzlich fĂŒnf bis zehn Quadratmeter einplanen. Besonders mĂ€nnliche und weibliche Schildkröten mĂŒssen sich aus dem Weg gehen können. Aber nicht nur Platz ist wichtig. “Bei der Gestaltung des Freigeheges sollte man Struktur und Beschaffenheit des natĂŒrlichen Lebensraumes als Vorbild nehmen”, rĂ€t Kosin. Das Gehege muss neben SonnenplĂ€tzen auch Unterschlupfmöglichkeiten und einen Schattenplatz bieten, wie der Deutsche Tierschutzbund erlĂ€utert. Perfekt sind Steine, HĂŒgel und Grabmöglichkeiten. “Schildkröten sind sehr bewegungsfreudig, sie klettern gerne und bewegen sich viel”, sagt Kosin. Daher sollte das Gehege mit einem blickdichten Zaun abgegrenzt werden.
Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt fĂŒr die Zusammensetzung des Bodens eine Mischung aus Sand, Kies und Stein. Eine flache Wasserschale dient zum Trinken und Waschen. 

“Eine Schildkröte ist ein KrĂ€uterfresser”, erklĂ€rt Karbe. Es bietet sich daher an, im Gehege selbst WildkrĂ€uter wie Löwenzahn oder Brennnesseln wachsen zu lassen. So können die Tiere sich selbst ernĂ€hren. Kosin rĂ€t davon ab, die Schildkröten mit Obst, GemĂŒse oder Pellets zu fĂŒttern. Sie bietet ihren Tieren die KrĂ€uter aber teilweise auch getrocknet an.
Die TierĂ€rztliche Vereinigung fĂŒr Tierschutz empfiehlt eine ZufĂŒtterung mit Mineralien wie Kalzium. Besonders fĂŒr Schildkrötenbabys ist eine gute ErnĂ€hrung wichtig. Karbe empfiehlt, die Jungtiere erst nach der ersten Winterruhe vom ZĂŒchter zu holen. Erst dann sei die Darmflora der Schildkröten endgĂŒltig ausgeprĂ€gt.
Auf die Winterruhe können die Landschildkröten nicht verzichten. Viele Halter fĂŒrchten aber, ihr Tier könnte dabei sterben. “Gesunde Tiere ĂŒberstehen die Winterstarre gut. Voraussetzung ist, dass der Halter seinen Schildkröten die Bedingungen gibt, die die Schildkröte dafĂŒr braucht”, beruhigt Kosin. Die Winterruhe dauert etwa von November bis April. Karbe erklĂ€rt, dass sie instinktiv spĂŒren, dass die Temperaturen sinken. Sie stellen das Fressen ein und ziehen sich zurĂŒck. Da die Tiere aber an die Jahreszeiten des Mittelmeerraums gewöhnt sind, sollte man den Sommer mit einer Heizquelle im GewĂ€chshaus “verlĂ€ngern” und auch im FrĂŒhjahr “heizen”.
Die Winterruhe kann in einem eigenen KĂŒhlschrank, einer Grube im Freigehege oder einer Kiste im Keller stattfinden. Mit Laub und Erde können diese PlĂ€tze natĂŒrlicher gestaltet werden. Spezialisierte TierĂ€rzte ĂŒbernehmen die DurchfĂŒhrung auch fĂŒr Halter. Wichtig: Die Umgebungstemperatur sollte stabil zwischen 4 und 6 Grad liegen. “Es muss frostfrei sein”, so Karbe. Außerdem mĂŒssen die Schildkröten vor anderen Tieren wie Ratten geschĂŒtzt sein.
“RegelmĂ€ĂŸige Gesundheits-checks bieten sich an, besonders vor und nach dem Winterschlaf”, sagt Karbe. So können Parasiten und Herpesviren fĂŒr die Tiere lebensgefĂ€hrlich werden. Daher sollten Schildkröten, die neu zu einer Gruppe stoßen, zuerst in QuarantĂ€ne gehalten werden. Halter mĂŒssen die Tiere bei der zustĂ€ndigen Naturschutzbehörde anmelden.

Griechische Landschildkröten sind keine Tiere zum Kuscheln. Hochheben versetzt sie in Panik. “Man sollte Schildkröten immer als Beobachtungstiere akzeptieren”, sagt Ines Kosin. Und: Sie können ĂŒber Generationen in der Familie bleiben.

Veröffentlichung hier mit freundlicher Genehmigung der dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg, www.dpa.de

Zu diesen Schlagworten findest du Àhnliche BeitrÀge

Beitrag teilen und weiterempfehlen

Telegram
Twitter
Facebook
WhatsApp
Pinterest
Email

Dir gefÀllt diese Seite?
Reich ist man nicht durch Besitz, sondern durch das, was man mit WĂŒrde zu entbehren weiß. 

Beitrags Vorschlag

Schreibe einen Kommentar

Einlass zu MeinElysion

QuantumK - bald online

What's new, ?

Gefilde
BeitrÀge
Aktuelle Gefilden- Neuigkeiten
Aktuelle BeitrÀge

Bitte wÀhle dein Zahlungs Zeitraum

Bitte wĂ€hle, in welchen Zahlungszyklen du deine Fördermitgliedschaft von 3,33 € zahlen möchtest, um den Verein der BewusstSEINsHelden zu fördern.

Du wirst dann zu unserem Stripe Zahlungsdienst weitergeleitet und nach erfolgreicher Zahlung wieder zurĂŒck, um dein Mitgliederprofil anzulegen zu können.

Profil schnell zugriff

Benachrichtigungen
There are no new notifications.
146
There are no new messages.

Profil Login