BETA Phase 1.7 • Seite im Aufbau  52%
Telegram
Twitter
Facebook
WhatsApp
Pinterest
Email

ORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

ORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

Wenn Qualitätsjournalismus zur Meinungsmache missbraucht wird. Um was geht es in diesen Artikel eigentlich? Um Poppendorf, um Anastasia, um den Verein, um Rechts-Radikalismus? Fragen über Fragen, aber fangen wir mal an mit der Mail, wie der ORF an uns heran getreten ist.
Video abspielen

Aktuelle Ergänzung

Update 19.11. 18:38 Uhr
Nun hat MeinBezirk sich mittels Printversion angeschlossen und keine Notiz unserer Stellungnahme auf selbiger Plattform genommen. Dazu nahmen wir erneut Stellung.

Update 11.11. 16:31 Uhr
Ein paar weitere öffentlich einsehbare von uns geschriebene Zeilen zu dem Thema findet ihr auf meinbezirk.at

Update 9.11. 16:31 Uhr
Im Übrigen bieten wir bei unseren Vereinsschokoladen auch Schokoladen mit Sibirischen Zedernnüssen an, welche in den Büchern, eigentlich in jedem Band, erwähnt werden aufgrund ihrer gesunden Nährstoffe. Hier könnt ihr als Vereinsmitglieder diese einzigartige Schokoladen in Vollmilch– oder Zartbitterschokolade probieren.

Update 10.11. 16:25 Uhr
Der Artikel aus der besagten unteren Mail ist dieser vom ORF, welcher um 15:16 Uhr erschienen ist.

Erste Stellungnahme zum Meinungsmache-Bericht

Hier kann man eindrücklich sehen, wie Stimmung gemacht wird, wie viel eigentlich Qualitätsjournalismus beim ORF ist und wie schnell man in die Rechte Ecke gestellt wird, nur weil man ein anderes Narrativ vertritt. 

Ehe wir die Tage mehr auf unser Wirken auf dem Krumphof eingehen, möchten wir euch zeigen wie der ORF arbeitet. 

Wem du dann mehr Glauben schenkst, liegt ganz allein an dir, am Ende geht es um jeden Einzelnen.  

Quelle red, burgenland.ORF.at https://burgenland.orf.at/stories/3181169/

J…..S……@orf.at schrieb am 07.11.2022 14:58 (GMT +01:00):

Sehr geehrter Herr Kosin,

leider habe ich keine Privat-Mailadresse von Ihnen ausfindig machen können, darum schreibe ich Ihnen über diesen Kanal.

Es geht um Folgendes: Die Dokumentationsstelle Politischer Islam hat heute einen Bericht über die Anastasia-Bewegung veröffentlicht.

In diesem Bericht werden Sie namentlich als Gründer der Akademie Elysion genannt. Es sei ein Landsitz im Sinn der Empfehlungen „Anastasias“ steht dort geschrieben.  

Die Dokumentationsstelle erhebt in ihrem Bericht aber auch Vorwürfe gegen Sie und zwar in folgenden Punkten:

  • In ihrem  Bericht schreibt die Dokumentationsstelle, die ihre Aktivitäten auf Social-Media-Kanälen untersucht hat, dass sie etwa mit dem Teilen eines YouTube-Videos mit dem Titel „Das Geheime Netzwerk der Rockefellers“ zur Verbreitung antisemitischen Gedankenguts beitragen würden.

Die Begründung lautet: Das Video verbreite die imaginierte, antisemitische Behauptung, dass die Familie Rockefeller, die von sephardischen Jüdinnen und Juden abstamme, die Welt „aus dem Schatten heraus“ regiere und den menschlichen „Verstand kontrollieren“ wolle.

Was sagen Sie zu diesem Vorwurf?

  • In dem Bericht wird nach Untersuchung ihrer Beiträge auf sozialen Medien zudem behauptet, dass die Beiträge eine „Synergie zwischen Ideen der Anastasia-Bewegung und Verschwörungstheorien zur Pandemie zum Vorschein” bringen würden. So sollen sie Inhalte geteilt haben, die sich etwa an die Theorie anlehnen, Bill Gates wolle Menschen mittels Impfungen Mikrochips einsetzen, um sie anhand dieser zu steuern.

Sind diese Angaben korrekt?

Als ORF sind wir darum bemüht, alle Parteien zu Wort kommen zu lassen. Da Sie in dem Bericht und folglich in unserem Artikel namentlich genannt werden, möchten wir auch Ihnen die Möglichkeit geben, Stellung zu den Vorwürfen (antisemitisches Gedankengut und Verschwörungstheorien verbreitet zu haben) zu nehmen und aufzuklären, was es mit der Verbreitung dieser Inhalte auf sich hat.

Der Artikel soll morgen veröffentlicht werden. Wenn Sie mir bitte bis morgen Mittag antworten könnten, würde es mir sehr entgegenkommen.

Ich bedanke mich schon im Vorhinein und verbleibe mit freundlichen Grüßen

S…… J….

ORF Religion

Unsere Antwort am 07.11.2022 um 21:07

Ich grüße Sie Frau S……, 

vielen Dank für die Kontaktaufnahme und der Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen. 

 Es stimmt, dass ich über Sozial Media das YouTube-Video mit dem Titel „Das Geheime Netzwerk der Rockefellers“ geteilt habe. Was allerdings nicht stimmt, ist der Vorwurf, “zur Verbreitung antisemitischen Gedankenguts beitragen zu würden”. Wissen Sie, was ich sehr schade finde? Dass der “Dokumentationsstelle” anscheinend gar nicht der Inhalt des Videos zu interessieren scheint, sondern vielmehr es darum geht, welcher Religion jemand angehört. Das heißt, wenn jemand etwas Schlechtes anrichtet, und man genau jene schlechte Taten teilt, um darauf aufmerksam zu machen, wird man in die “Schublade der judenfeindlichen Menschen gesteckt” oder anders gesagt: Durch das Verteidigen schlimmer Taten schützt man genau jene Täter.

Ich persönlich empfinde die Inhalte des geteilten Videos als wahr, man sollte sich eben nur neutral mit solchen Themen beschäftigen und dann seinen gesunden Menschenverstand anwenden und 1 und 1 zusammen zählen. wie viel 100%ige Wahreit nun in dem Video steckt, kann ich allerdings natürlich nicht beurteilen. Das wird aber auch sonst niemand können. Es ist meine persönliche Wahrnehmung und so mache Gebrauch vom Recht der freien Meinungsäußerung. Wie gesagt bin ich aber weder judenfeindlich noch politisch “Rechts” oder was man mir sonst alles unterstellen möchte. Mir persönlich ist es egal, welcher Religion jemand angehört, wie jemand politisch orientiert ist, welcher Herkunft jemand angehört, welche Hautfarbe oder wie auch immer ein Mensch ist. Mich interessiert ein Mensch und seine Taten. Richtet ein Mensch Unheil an, dann kann ich das nicht für gut heißen unabhängig wie gesagt seiner Religion. Hat jemand hingegen positiven Einfluss auf die Menschen und/ oder die Natur, dann sollte so etwas gefördert werden. Daher auch unser Verein, über welchen Sie sich als Journalistin sicherlich ausreichend informiert haben, da Sie den Kontakt zu mir darüber heraus fanden. 

Als Journalistin haben Sie sich sicherlich das besagte Video selbst angeschaut und können somit selbst und richtig einschätzen, inwieweit ich mit meiner Wahrnehmung demgegenüber richtig liege oder nicht. Sollten Sie das Video nicht angeschaut haben, wäre es im Sinne Ihrer Aufgabe als Journalistin nicht vorbildlich, denn Sie verlassen sich dann ausschließlich auf Dritte (Dokumentationsstelle und/ oder mich), ohne die Quelle, welche Sie benennen (werden), selbst zu kennen. Somit wäre das dann doch auch nur eine Verschwörungstheorie oder nicht?

Sie werfen mir außerdem vor, “dass die Beiträge eine „Synergie zwischen Ideen der Anastasia-Bewegung und Verschwörungstheorien zur Pandemie zum Vorschein” bringen würden.
Ich persönlich teile durchaus Beiträge zur Anastasia Bewegung, wobei ich auch hier -ähnlich wie beim vorigen Vorwurf- es schade finde, dass man sich anscheinend nicht für die wahren Botschaften der Anastasia Bücher interessiert, sondern vielmehr hier erneut “Verschwörungstheorien” und verschiedene andere Schubladen eröffnet und mich und/ oder die Buchreihe hinein wirft Epfehlung . Auch hier kann ich Ihnen nur empfehlen, nichts über die Anastasia Reihe, Bill Gates und anderes zu “dokumentieren”, wenn Sie selbst nicht die Quelle gesehen/ gehört/ gelesen haben. Kennen Sie die Anastasia Reihe? Kennen Sie meine Videos zur Anastasia Themen? Wenn nicht, dann kann ich Ihnen nahe legen, entweder sich in die Quellen zu belesen oder Abstand davon zu nehmen, Halbwahrheiten zu verbreiten. Ich wie gesagt habe Videos veröffentlicht, wo ich zu den Anastasia Themen etwas sage. Mich interessieren dabei weder die politischen Kapitel noch die über Außerirdische. Für mich sind die Themen rund um das Leben in und mit der Natur von Bedeutung. Auch hier nicht zu 100%. Anastasia empfiehlt Familien, 1ha Land zu beleben, einen Teich anzulegen, viele Bäume zu pflanzen, sein Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten und insgesamt autark zu leben. Also eigentlich genau das, was zur Energiekrise, dem Klimawandel und zum Öko Energieland passt. Doch leider werden diese Kapitel trotz der aktuellen Weltsituation geleugnet und man fokussiert sich auf die antipolitischen Themen. Wie gesagt, mich persönlich interessieren diese nicht. Das habe ich weder so verbreitet noch so gelebt. (Wie eine grüne, lichte Zukunft in Gemeinschaft aussehen kann. ein Video von mir bereits vom 14.01.2021 noch bevor ich den Krumphof überhaupt kannte)

Es sind einfach nur gute Bücher, welche die Menschen wieder an ihre Menschlichkeit erinnern dürfen und die Nähe zur Natur. Sie zeigen und erinnern die Menschen daran, wer sie wirklich sind; Geschöpfe unserer wunderbaren Mutter Erde und dass wir ein Recht haben sollten, uns frei und im Einklang mit der Natur zu entfalten, z.B. auf einem Landsitz auf 1ha, und zwar generationsübergreifend gegenseitig helfend, um füreinander da zu sein. Was bitte ist da schlecht dran? Es werden soooo viel tolle Tipps zur Erziehung und Lebensweisen zum Schutz der Natur gegeben. Dann ist da noch die Sache mit den Seiten, wo es um Politik, 9/11 und Außerirdische geht und diese wenigen Seiten sollen nun alle Leser und Befürworter der 10 Bücher zu schlechten, Juden hassenden Menschen machen, die Bücher pauschal verteufelt werden, damit niemand die guten menschlichen Seiten liest. Alle Versuche, solche Siedlungen zum Leben zu erwecken, werden durch Meldungen wie diese sofort im Keim erstickt. Fragen Sie sich mal welcher Agenda dies dienen soll. 

Hier habe ich mal ein 30 Min langes Video hochgeladen, welches 4 Kapitel der Anastasia Bücher enthält, worin der Aufbau der Landsitze erklärt wird. Hören Sie gerne mal rein und überzeugen Sie sich selbst davon, inwieweit diese Kapitel etwas Schlechtes sein sollen. Wäre eine solche Wohnweise nicht ideal in Sachen CO² Ausstoß, Nahrungsmittelknappheit usw.? Ja natürlich wäre das und viele weitere Äußerungen in den 10 Büchern zur aktuellen Krise. Ich fürchte, dass diese autarke Lebensweise eigentlich gar nicht gewollt ist, das ist das Problem in den Büchern, nicht die politischen Aussagen. 

Zur Theorie “Bill Gates wolle Menschen mittels Impfungen Mikrochips einsetzen, um sie anhand dieser zu steuern.” kann ich Ihnen nur sagen, dass erneut ich Ihnen nahe legen möchte, sich nicht nur auf meine Stellungnahme oder die Vorwürfe Ihres Dokumentationssenders zu fokussieren, sondern selbst zu recherchieren. Ihre genannte Unterstellung entspricht der Wahrheit. Und diese Wahrheit können Sie selbst anschauen, da es zahlreiche Interviews von und mit Bill Gates gibt, wo er diese Behauptung erklärt und seine Hintergründe erklärt und das teilweise sogar weit vor Corona. Diese Interviews findet man im Original, sodass man nicht unterstellen kann, ein Übersetzer hätte schlechte Arbeit geleistet. Sicherlich sind Sie als Journalistin der englischen Sprache mächtig.  Ich empfehle Ihnen, sich seine Aussagen selbst anzuhören und sich erst dann erlauben, mir die Verbreitung von “Verschwörungstheorien” zu unterstellen oder eben richtig zu stellen. Wenn Sie sagen, dass es wirklich etwas bringt, so würde ich Ihnen sehr gerne diese und ähnliche Aussagen von Bill Gates zukommen lassen, denn was ihr Job ist ist mein Hobby.

Übrigens kann ich Ihnen empfehlen, einmal zu recherchieren, was eigentlich das Wort “Verschwörungstheorie” bedeutet. Dieses Wort wird heutzutage für alles benutzt, “was man sich nicht vorstellen kann” oder was man nicht öffentlich sagen darf/ soll. Aber die richtige Bedeutung oder Herkunft kennt kaum einer. Aber ich denke, Sie als Journalistin können richtig einschätzen, wann das Wort “Verschwörungstheorie” seinen richtigen Platz in Ihrem Bericht findet. So manch Verschwörungstheorie der letzten 2,5 Jahre hat sich richtiger als so manch Expertenmeinung herausgestellt.

Es ist so schade, dass in der heutigen Zeit immer alles so hingedreht wird, wie es gerade ins Narrativ passt durch Menschen die nur ihren Job mach und selbst somit natürlich garnichts dafür können, weil sie ben nur ihren Job machen… hatten wir das nicht schonmal? . 

Als Journalistin wird Ihnen sicherlich aufgefallen sein, dass viele der “Verschwörungstheorien” mittlerweile wahr geworden sind. Es wäre daher nur in Ihrem Sinne, wenn Sie sich nicht nach einzelnen Meinungen richten, sondern Ihre Recherche alle Quellen kennt und richtig einschätzt.

Ich poste mit Sicherheit nicht immer die 100%ige Wahrheit, aber wer hat die schon. 

Wissen Sie, ich habe nichts zu verbergen. Ich scheue mich nicht davor, meine persönliche Meinung mit anderen öffentlich zu teilen und Videos, welche ich für wahr empfinde, ebenfalls zu teilen. Das, was ich aber nicht mag, ist wenn jemand mich in Schubladen stecken möchte. Schauen Sie sich mein Profil selbst an. Ich poste dort relativ viel. Aber nur, weil Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber 2 geteilte Postings nicht gefallen, wird mir vorgeworfen, ich verbreite “Verschwörungstheorien” und sei judenfeindlich. Haben Sie sich mein Profil angeschaut? Ich bin Familienvater und möchte Ihnen nicht zeigen, dass Religion oder Herkunft etwas über den Charakter der Menschen aussagen. Ich möchte als Vorbild voran gehen, indem ich jeden offen begegne und FREI DENKE UND DAZU STEHE.
Und weil ich so weltoffen bin, wohne ich als Evangele in einer Region, welche überwiegend katholisch geprägt ist. Langjährige Bekannte und ehemalige Arbeitgeber waren afrikanischer Herkunft, kroatischer Herkunft, russischer Herkunft und polnische. Auch unsere Hebamme stammt aus Polen und ein guter Bekannter in der Region stammt aus der Ukraine. In unserem Projekt “Akademie Elysion”, welches seit September 2022 beendet ist, habe ich ebenfalls verschiedenste Menschen unterschiedlicher Herkunft empfangen und gleich behandelt. Erst der Charakter eines jeden Menschen hat darüber entschieden, wie ich diesen langfristig begegne, wenn auch mein Fokus auf dem Guten liegt.

Ich bitte Sie, vorab wirklich zu recherchieren, mich als Mensch, Ehemann und Vater kennen zu lernen und dann etwas zu schreiben und mir nicht mit Äußerungen, Vorurteilen und Behauptungen zu kommen, um mir dann zu sagen, ich “können etwas dazu sagen, aber morgen Mittag geht der Artikel raus.” Ist es das, was Sie Journalismus nennen? Was unterscheidet dann Ihre Berichterstattung von dessen was hinlänglich als “Verschwörungstheorien” bezeichnet wird? 

Ich habe meine Hausaufgaben die letzten Jahre gemacht und ich kann Ihnen sagen, nur weil einige meiner Posts mit unschönen Inhalten Juden sind (Erlich gesagt weiß ich nicht mal wer alles von denen Jude, Christ usw ist), heißt das nicht, dass ich etwas gegen Juden oder andere Religionen und Kulturen habe. 

Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich meine Videos auf meinem Kanal an. (Sihe unten und im Text) 

Ich wünsche mir sehr, dass Sie mich so darstellen, wie ich wirklich bin. Entweder, weil Sie sich die Zeit nehmen, mich kennen zu lernen, oder weil Sie zumindest ehrlich aus den öffentlich einsehbaren Informationen zu mir bei guter Journalistenarbeit erkennen, dass ich im Grunde nichts Anderes möchte als (fast) alle Menschen auf dieser Welt: Frieden, Liebe, Harmonie und Respekt. Ich wünsche mir sehr, dass Sie nicht einfach nur das schreiben, “was man so macht”, sondern weil es aus Ihrer Sicht der tatsächlichen Wahrheit entspricht. Bitte behaupten Sie nicht, ich sei antisemitisch. Schreiben Sie von sich. Welchen Eindruck haben Sie von mir, welchen Eindruck haben Sie von den von mir geteilten “Verschwörungstheorien”. Zeigen Sie mir, dass es gute Journalisten gibt, welche nicht das Böse verteidigen, sondern das Gute wollen. Zeigen Sie Ihren Lesern, wie wahrer Journalismus funktioniert. 

Und noch ein Tipp: Wenn Sie nächstes Mal über Menschen schreiben, dann lassen Sie Ihnen etwas mehr Zeit für die Stellungnahme bei solchen Anschuldigungen. Nicht einmal 24 Stunden Zeit zu lassen, ist weder für Sie noch für mich vorteilhaft. Es sei denn Sie wollen bewusst eine Stellungnahme umgehen in der Hoffnung, jemand liest die Mail zu spät.

Nun haben Sie besonders viel zu lesen, weil aufgrund der kurzen Frist keine Zeit für Fragen meinerseits ist oder für ein freundliches Telefonat. Sie erreichen mich dennoch ab 10 Uhr unter  004916……..

Mit freundlichen Grüßen,
Norman Kosin

 

Hier die besagten Links 

Das Video zu “Das Geheime Netzwerk der Rockefellers” https://youtu.be/xiERSMhdLsU Schauen sie es sich an und recherchieren Sie den besagten Inhalt selbst!
Vier Kapitel über die Lebensweise auf einem Familien Landsitz aus den Anastasia Büchern https://youtu.be/e0-PTW1A74Q zusammen geschnitten Dauer nur 30 Min 
Ein ausführliches Feedback von mir zum Vorhaben vom Juni diesen Jahres inkl. Ausaagen über uns als angebliche Sekte oder was ich von Religionen und unterschiedliche Menschen halte 
Link 1 https://youtu.be/KhkeAb6g3ig Link 2 Optisch erklärt was werden sollte https://youtu.be/AT3luTx4PNI Ein Bild dazu im Anhng. Wenn ich wegen diesem Forhaben und meinen Freien Geist ein schlechterer Mensch sein soll dann sei es so.
Wie eine grüne, lichte Zukunft in Gemeinschaft aussehen kann. ein Video von mir bereits vom 14.01.2021 noch bevor ich den Krumphof überhaupt kannte
Zum Thema Pandemie kann ich Sie nur an Ihre journalistischen Kollegen von AUF1 weiter empfehlen

Einige Videos und Bilder, welche das "sektenähnliche" Projekt erklären

In diesem Video habe ich einmal vier Kapitel aus Band 4 der Anastasia Reihe zusammen geschnitten, in welchem erklärt wird, wie ein sog. Familienlandsitz aufgebaut sein sollte und welche Vorzüge dieser hat. 

Es sollte in unserer heutigen Zeit legitim sein, ja sogar wünschenswert, gute Informationen und inspirierende Lebensweisen aus einer Bücherreihe von 10 Bänden etwas für sich positiv heraus zu nehmen. 

Es gibt Bereiche in den 10 Büchern, welche fragwürdig sind, welchen man Antisetemismus vorwirft. Auf Basis jener Kapitel werden alle Leser ins Rechte Licht gerückt. Wenn man aufgrund weniger negativer Kapitel pauschal alle Leser verunglimpfen und in die Rechte Ecke stellen kann, warum geht es in einer weltoffenen bunten Welt, wo jeder alles sein kann und angeblich sagen darf, warum muss man Menschen reduzieren, wenn man sie anders herum aufgrund von überwiegend guten Kapiteln auch aufwerten kann.

Laufend hört man Klimakrise hier, Klimakrise dort. Wenn dieses Kapitel als nicht gut erachtet wird, dann kann man davon ausgehen, dass die Klimakrise eine Lüge ist.

Presse: “Zwischen Anastasia und Elysion”

Die zahlreichen Berichte der letzten Tage über unser Wirken im SüdBurgenland haben uns die Steilvorlage geboten, unseren Elysion Song jetzt mit Musikvideo zu veröffentlichen, was nun ganz klar zeigen und erzählen soll, umORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

zur Seite

Geld und seine Macht

Manche lieben Geld, die meisten aber verteufeln es. Ist Geld etwas Böses? Ein paar Gedanken über die Vor- und Nachteile von Geld aus Erfahrungen meines Lebens mit ein paar privaten Einblicken.

zur Seite

Werde Fördermitglied der BewusstSEINsHelden

Wir sind fleißig am Umstrukturieren unserer Vereinsstrukturen zur besseren Handlungsfähigkeit und Kommunikation mit unseren Fördermitgliedern und der Öffentlichkeitsarbeit. Werde nun Fördermitglied und bringe dich aktiv mit ein oder erhalte Zugriff auf Wissen, umORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

zur Seite

Projekt Akademie Elysion

Im Projekt "Akademie Elysion" wurde erforscht, wie auf einem 53ha großen Gelände die Vision von Kongress und Naturerlebnisdorf geplant, gelebt und finanziert werden kann.

zur Seite

BEWUSSTKONGRESS mit Felix der Norman am 12.11.22

Dies war für mich ein ganz besonderer Kongress, bei welchen ich dabei sein durfte und auch ein Stück weit technisch unterstützen konnte. Diese Unterstützung hat mir und Nicolette den Impuls gegeben 2023 zusammenORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

zur Seite

Schokoladen fördern und unterstützen

Hier erfährst du, wie du das "Projekt Elysische Schokoladen" unterstützen und fördern kannst, angefangen von einem einfachen "Like" auf Sozial Media bis hin zu großen Förderbeiträgen.

zur Seite

Fördermitglied der BewusstSEINsHelden werden

Freundeskreis

Rote Welle 13.12 bis 25.12.22

MeinElysion

Helden der roten Wellen
20
0 pro Maya Zyklus (20 Zyklen / 260 Tage)
  • Zugang zu MeinElysion
  • Teilweise Schokoladen bestellbar
  • Profil anlegen
  • Beiträge kommentieren
  • Zugriff auf mehr Beiträge
  • Zugriff auf mehr Media Daten
  • 4,50 € Schokoladen Gutschein
Paket 1
Fürsprecher

Weiße Welle 26.12. bis 07.01.23

MeinElysion PLUS

Helden der weißen Wellen
100
25 pro Maya Zyklus (20 Zyklen / 260 Tage)
  • Alles aus Paket 1
  • Alle Schokoladen bestellbar
  • in MeinElysion Gruppen posten
  • Zugang- Mitglieder Telegram Gruppe
  • Erweiteter Zugriff auf Beiträge
  • 9 € Schokoladen Gutschein
  • Geben und Nehmen Stufe 1
Paket 2
Botschafter

Aktuelle Welle 17.11 bis 29.11.22

Helden von Elysion

Helden der blauen Wellen
260
65 pro Maya Zyklus (20 Zyklen / 260 Tage)
  • Alles aus Paket 1+2
  • Einblick in Live Schoko Produktion
  • 30 min Privatgespräch mit Felix
  • Zugang- Helden Telegram Gruppe
  • Zugriff auf interne Beitäge
  • 13,50 € Schokoladen Gutschein
  • Geben und Nehmen Stufe 2
Paket 3
Berater

Gelbe Welle 30.11. bis 12.12.22

Beirat des Elysischen

Helden der gelben Wellen
880
220 pro Maya Zyklus (20 Zyklen / 260 Tage)
  • Alles aus Paket 1 • 2 & 3
  • Eigene Schokoladen Kreation
  • Dein eigner Web Auftritt + Mail
  • Teilweise Mitspracherecht
  • Einblick auf Vereinsinternes
  • 27 € Schokoladen Gutschein
  • Geben und Nehmen Stufe 3
Paket 4
Freie Förderung

Mit freiem Förderbeitrag unterstützen via

Bals Verfügbar

Ein Gedanke zu „ORF berichtet: Dokumentationsstelle: „Sektenähnliche“ Bewegung in Poppendorf

Schreibe einen Kommentar